Liegt für das Kind ein erhöhtes Fehlbildungsrisiko vor oder sind im Rahmen der vorgesehenen Routineultraschalluntersuchungen Besonderheiten aufgefallen, so muss eine erweiterte Sonographie erfolgen. Diese Untersuchung ist zeitlich sehr aufwendig, da die inneren Organe, die Gliedmaßen, der Kopf und die Wirbelsäule auf ihre zeitgerechte Entwicklung und Intaktheit überprüft werden müssen. Um diese Untersuchung durchführen zu können Bedarf es eines modernen hoch auflösenden Ultraschallgerätes, sowie einer speziellen ärztlichen Qualifikation - beide Voraussetzungen sind in unserer Praxis erfüllt.