Die Dopplersonographie ist in der Schwangerschaft eine zusätzliche Untersuchungsmethode zur Überwachung von Risikoschwangerschaften. Es können damit Gefahrenzustände des Kindes oder der Mutter aufgedeckt werden. Diese Ultraschalluntersuchung der kindlichen und mütterlichen Blutgefäße erlaubt eine Aussage über die Funktionsfähigkeit des Mutterkuchens (Plazenta) und dient als Überwachungsmethode bei mütterlichen Hochdruckerkrankungen.
Bei Verdacht auf eine kindliche Herzerkrankung kann mit Hilfe der Farbdopplersonographie auch die Funktion und Anatomie des Herzens beurteilt werden. Dopplersonographien werden im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel durchgeführt und bedürfen einer speziellen ärztlichen Qualifikation sowie der entsprechenden Geräteausstattung - beide Voraussetzungen sind in unserer Praxis erfüllt.

  • dopplersonographieDopplersonografie